Der Geschirrspüler trocknet nicht oder nur unzureichend

Zuletzt aktualisiert 03.12.2019 13:28

Betrifft:

  • Geschirrspüler

 

Beschreibung:

  • Der Geschirrspüler trocknet nicht oder nur unzureichend.
  • Das Geschirr bleibt nass.
  • Wasserstropfen auf dem Geschirr oder Besteck.
  • Innenraum ist komplett nass oder beschlagen.

 

Abhilfe:

  • Überprüfen Sie, ob sich das Geschirr am Programmende heiss anfühlt. Wenn sich das Geschirr am Programmende nicht heiss anfühlt, obwohl Sie ein Programm mit hoher Temperatur wie z.B. das INTENSIV- oder PRO 70- Programm benutzt haben, wenden Sie sich an unseren Kundendienst.
  • Entfernen Sie grobe Verschmutzungen von Geschirr, aber spülen Sie nicht vor. Befindet sich Handspülmittel auf dem Geschirr, kann dies zu übermässiger Schaumbildung im Geschirrspüler führen und das Trocknungsergebnis wird schlechter.
  • Stellen Sie sicher, dass der Geschirrspüler nicht überladen ist bzw. korrekt beladen wurde. Ordnen Sie das Spülgut wie in der Gebrauchsanweisung beschrieben ein.
  • Wählen Sie ein Programm, dass dem Verschmutzungsgrad Ihres Geschirrs entspricht. Das 30 Minuten und das 60 Minuten Programm beinhalten keine Trockenphase und die Programme ECO und BIO trocknen passiv.
  • Verwenden Sie zusätzlich Klarspüler bzw. erhöhen Sie die Klarspüldosierung. Auch wenn Sie Multi Tabs verwenden, kann es angebracht sein, separat Klarspüler einzufüllen, um die Trocknungswirkung zu verbessern. Weitere Hinweise finden Sie in der Gebrauchsanweisung.
  • Überprüfen Sie die Resultate auf Porzellan oder Glas. Kunststoffteile wie Plastikbesteck oder Plastikbehälter und auch die Kunststoffteile des Geräts können nach dem Trocknen noch nass sein, da sie schnell ihre Wärme verlieren. Dadurch kann sich Kondenswasser auf den Oberflächen von Kunststoffteilen bilden.
  • Überprüfen Sie die Siebe und die Sprüharme und reinigen Sie diese gem. Gebrauchsanweisung.

 

  clipboard_eb5af0a51e3aa223277a8520a32cd2dd9.png

 

  • Schalten Sie je nach Modell die Funktion Dry +, Dry Plus, XtraDry und/oder AirDry ein. Ist Ihr Gerät mit dieser Funktion ausgestattet, können die Trocknungsergebnisse durch Einschalten dieser Funktion verbessert werden. Durch sie verlängert sich jedoch die Programmdauer und es erhöht sich der Energieverbrauch.
  • Warten Sie bis zum Programmende, bevor Sie das Geschirr entnehmen.
  • Das Geschirr stand zu lange im geschlossenen Geschirrspüler, z.B. das Programm wird am Vorabend gestartet jedoch erst am nächsten Tag die Tür geöffnet und ausgeräumt.

 

Helfen oben genannte Tipps nicht weiter, empfehlen wir Ihnen, einen Technikertermin zu vereinbaren. Bitte wenden Sie sich an den Electrolux Kundendienst, halten Sie bitte die folgenden Gerätedaten bereit. Modell-, Produkt- (PNC), ELC- und Seriennummer. Diese Informationen finden Sie auf dem Typenschild des Gerätes.

 

clipboard_e3974169ce59aaa477703033b9a77905a.pngclipboard_e926dde08e1b2f81cb47f9d1bd8ae2fd3.png

 

  1. Telefon 0848 848 111
  2. Kontaktformular
  3. Techniker online buchen 24/7

 

HINWEIS: Je nach Fehlerursache können für Sie auch während der Garantiezeit Kosten für den Technikereinsatz entstehen. 


War dieser Artikel hilfreich?